Der Vinschger Höhenweg – einzigartige Mehrtageswanderung auf der Vinschger Sonnenseite

0

Der Vinschger Höhenweg: Von Reinhold Messners Schloss Juval bis zur Etschquelle am Reschenpass

Auf insgesamt 108 Kilometern führt der Erlebnismarsch durch den gesamten Vinschgau – teils auf bestehenden, teils auf neuen Wegen. Die sechs abwechslungsreichen Etappen können mit gutem Schuhwerk problemlos bewältigt werden. Los geht’s in Staben, von dort steigt man auf zum Schnalser Waal. Weiter verläuft die Route durch die aride Landschaft des Vinschger Sonnenbergs bis hin zu Reinhold Messners Schloss Juval und der Churburg mit der größten privaten Rüstkammer Europas. Ab Tanas immer im Blick: der Ortler, Südtirols höchster Gipfel. Aussichtsreichen Abschluss der Tour bilden die Etschquelle am Reschensee und der versunkene Kirchturm von Graun. Die 6-Tages-Pauschale inklusive Übernachtungen, Gepäcktransport, Wanderkarte und Rücktransport kostet ab 362 €/Pers. Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, Markierung mit einem roten Logo. Buchung und Tourenverlauf unter www.vinschgau.net/vinschger-hoehenweg

Video Vinschger Höhenweg

Bilder Vinschger Höhenweg

63%
63%
Schwierigkeit

Einfach „wanderbar“, dieser Vinschgau, ab sofort nicht zuletzt wegen seines neuen Aushängeschilds, dem Vinschger Höhenweg! Jahrelang ist an dieser Attraktion getüftelt worden. Nun ist die knapp 108 km lange Route für Wanderer geöffnet. Der neue Höhenweg vereint verschiedene Etappen zu einem reizvollen Erlebnismarsch durch den einmaligen Vinschgau. Bisweilen verläuft die Strecke sogar auf ehemaligen Versorgungspfaden und historischen Verbindungswegen; mehr als acht Kilometer sind für den spektakulären Höhenweg sogar eigens angelegt worden.

  • Landschaft
    9
  • Kondition
    9
  • Technik
    1
  • War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (2 Stimmen)
    9.6
Weitersagen:

Kommentare