Goldrain – eingebettet in die Obstgärte am Fuße des Sonnenberges

1

Die Region Goldrain Vinschgau

Die Geschichte der Region Goldrain Vinschgau

Die Fraktion Goldrain (Coldrano) der Marktgemeinde Latsch liegt im Vinschgau in Südtirol bzw. Italien auf 650 Meter Höhe, in Goldrain Italien leben aktuell 950 Einwohner. Überregionale Bekanntheit hat der kleine Ort vor allem durch das gleichnamige Schloss Goldrain aus dem 14. Jahrhundert erlangt, es diente den regionalen Machthabern der Grafen von Hendl bis zum Erlöschen ihres Adelsgeschlechts als Wohnsitz. Unbestätigten geschichtlichen Gerüchten zufolge soll der Ort Vinschgau Goldrain seinen Namen auch den ehemaligen Goldgruben bei den Ruinen des Berghofes Laggar verdanken. Tatsächlich Gold wert ist aber wohl eher die beneidenswerte Lage inmitten von Obst- und Weinbergen am Fuß des Untervinschger Sonnenbergs als perfekter Ausgangspunkt für beeindruckende Panorama- und Höhenwanderungen.

Sport in der Region Goldrain Vinschgau

Ein Geheimtipp für Angler ist der Quellensee, auch die die Gegend um das Hotel Obermoosburg Goldrain wird gerne im Rahmen von Wanderungen erkundet. Weitere Wanderungen rund um den Ort führen nach bzw. über Latsch, St. Martin am Kofel, zur Höfegruppe Forra und zum Schloß Annaberg. Ebenfalls empfehlenswert sind die Strecke zur Vermoispitze am Vinschger Sonnenberg über die Bergstation der Seilbahn St. Martin und die Wanderungen zur Tarscher Alm und auf dem Jochwaal. Sehr populär ist auch der Latschanderwaal in Richtung Kastelbell und die Strecke von Castelbello bis nach Coldrano und zurück. Für eine tolle Tour mit dem Mountainbike kann besten Gewissens die Rundstrecke bei der Gemeinde Latsch über die Plimabrücke bei Morter, Schloss Montani, Töbrunn und Tarsch empfohlen werden. Der Zufallstausee, die Marzoner Alm und die Schlanderser Trailtour sind weitere schöne Ziele für Fahrten mit dem Rad und Mountainbike.

Was gibt es in der Region Goldrain Vinschgau zu entdecken?

Wie bereits weiter oben beschrieben, beansprucht Schloss Goldrain zu Recht den Platz als architektonisch wichtigste Attraktion vor Ort. Das im 15. Jahrhundert umfassend umgebaute Wehrschloss entstand ab 1329 als dreiflügeliger Bau samt Innenhof mit einer fast rechteckigen Mauer und runden Ecktürmen. Seit 1987 wird das Schloss als regionales Bildungshaus genutzt, angeboten werden u.a. berufliche und religiöse Weiterbildung sowie Bastel-, Musik- und Handarbeitskurse. Eine bekannte Unterkunft für Wanderer ist das Hotel Obermoosburg Goldrain, von dort aus kann man auch die kleine St. Anna Kapelle in Schanzen entdecken. In Vinschgau Goldrain bzw. Goldrain Italien warten noch viele weitere Attraktionen und Ausflugsziele auf einen Besuch, so etwa die Hauptkirche St. Luzius, das historische Gerichtsgebäude Schanzen und der jedes Jahr Mitte März stattfindende Landsprachmarkt.

Video Goldrain Vinschgau

Bilder Goldrain Vinschgau

90%
90%
Bewertung

Der Ortsname Goldrain im Vinschgau geht auf die Gruben im Ort zurück, in denen der Legende nach Gold zu finden war. Goldrain hat circa 750 Einwohner und gehört zur Gemeinde Latsch und liegt an den berühmten Obstgärten und Weinbergen an den Hängen des Sonnenberges. Bekannt ist Goldrain in Südtirol unter anderem wegen zwei Schlössern, die zu einer Besichtigung einladen: Das Schloss Goldrain sowie Schloss Annaberg, das einzige Schloss im Vinschgau, das von einem Graben umgeben ist.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (7 Stimmen)
    7.2
Weitersagen:

1 Kommentar

  1. Pingback: Latschander Waalweg - einer der schönsten Waalwege

Kommentare