Das Trafoier Tal bei Sulden

0

Das Trafoier Tal am Ortler

Nordwestlich des Ortlers liegt das Trafoier Tal, das nach 48 Kehren am Ortlerpass auf dem Stilfser Joch endet. Trafoi, gelegen auf einer Höhe von 1.543 Meter, bildet das erste westliche Glied in der Ortschaftskette um den Ortler. Das bei Gomagoi abzweigende Trafoier Tal führen mitten ins Herz der Ortlergruppe – denn der König Ortler erhebt sich genau zwischen dem Trafoier und das Suldener Tal auf 3.905 Meter hinauf.

Am Taleingang liegt die Gemeinde Prad während die Täler und die namensgebenden Orte Sulden und Trafoi zum Gemeindegebiet von Stilfs gehören. Der Trafoier Bach und der Suldenbach sind die beiden Bäche, die in den beiden Tälern fließen. Letzterer mündet bei Spondinig in die Etsch.

Im Sommer ist das Trafoier Tal Ausgangspunkte zahlreicher Wander- und Bergtouren in das Ortlergebiet. Die Aufstiegsanlagen um Trafoi als auch durch die Stilfser Joch Strasse erleichtern dabei den Zugang. Im Winter dominieren die Wintersportler die, die zum Schifahren, Snowboarden und Langlaufen inmitten dieser großartigen Bergkulisse kommen.

Video Trafoier Tal

Bilder Trafoier Tal

100%
100%
Bewertung

Trafoier Tal - am westlichen Ende Südtirols, wo das Ortlergebirge sich erstreckt, liegt auf 1.570 m Meershöhe die verträumte Ortschaft Trafoi am Ortler. Die fabelhafte Umgebung und die intakte Natur sind ideal für Wanderungen jeglicher Art, ob mit Mountainbike, mit Familie oder auch für anspruchsvolle Bergsteiger. Über 300 Sonnentage im Jahr und ein atemberaubendes Panorama über die Alpen locken immer wieder zahlreiche Gäste in die Gletscherregion. Trafoi liegt außerdem direkt an der Stilfserjochstrasse, unter den höchsten befahrbaren Alpenpässe Europas, zentraler Ausgangspunkt im Dreiländereck.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (3 Stimmen)
    6
Weitersagen:

Kommentare