Die Vinschger Marille beim Vinschger Frühling entdecken

0

Vinschger Marille – statt Apfelblüte

Der Vinschger Frühling ist nicht allein dank seiner üppigen Apfelblüte eine Reise wert: Auch mehrere hundert Marillenbäume in Südtirols Westen tauchen das Tal zwischen Mitte April und Anfang Mai in ein rot-weißes Blütenmeer. Wer mag, folgt dem Duft der Vinschger Marille auf den Wegen von Prad nach Tschengls, von Lichtenberg nach Glurns oder rund um das Marmordorf Laas. Zwischen 14. April und 3. Mai 2015 gibt es täglich außer montags auch geführte Marillenblüten-Wanderungen mit Musik und Vinschger Köstlichkeiten. Treffpunkt ist jeweils um 11 Uhr am Kulturgasthaus Schloss Tschenglsburg in Laas. Dauer der leichten Wanderung etwa eine Stunde, Anmeldung nicht erforderlich, Teilnahme kostenlos. www.vinschgau.net

Video Vinschger Marille

Bilder Vinschger Marille

95%
95%
Bewertung

Hier ist der Frühling ein Erlebnis, wenn Millionen von Apfelbäumen blühen und das ganze Tal in eine Duftwolke hüllen. In klaren Frühlingsnächten wird zum Schutz der zarten Blüten die Frostberegnung eingeschaltet und verwandelt das Tal über Nacht in einen Zauberwald von Eisblüten. Bei den Wanderungen durch das Vinschgau kann man zu dieser Jahreszeit aber die Vinschger Marille entdecken und nicht wie man meinen könnte, die berühmten Apfelblüten.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (4 Stimmen)
    5.4
Weitersagen:

Kommentare